eine Lanze brechen für…

[inspic=199,right,fullscreen,200]Wir haben heute eine Nachfrage von Mia bekommen, in der wir gefragt wurden warum wir uns 2 Hündinnen und nicht Rüden entschieden haben.
Wie oft werden Hündindn läufig, wie geht man am besten damit um, welche Probleme könne entstehen und welche Lösungen gibt es dazu?

All diese Fragen versuchen wir im untenstehenden Podcast zu klären. Einfach mal reinhören und bei weiteren Fragen an: podcast@dogscouts.de

viel Spass und liebe Grüße, eva

Wir sind losgefahren……..

Reisebericht Elbsandsteingebirge:[inspic=223,right,fullscreen,150]

Wir wollten unseren Hunde und uns selbst mal etwas schönes gönnen und haben uns deswegen aufgemacht 2 Tage lang das Elbsandsteingebirge zu erkunden. Wir fuhren am Samstag den 12.4.2008 los und leider am darauffolgendem Sonntag schon wieder zurück – man kann also beruhigt von einem Kurztripp sprechen. Für die Fahrt von Leipzig über Dresden nach Lichtenhain brauchten wir etwa knappe 2 Stunden. Untergebracht waren wir im Berghof Lichtenhain in der sächsischen Schweiz. Die Pension hatten wir über die Touristeninformation der sächsischen Schweiz gefunden und gebucht und sind sehr zufrieden gewesen. Unsere 2 Hunde waren kein Problem, wurden sehr gut aufgenommen und haben zusammen 25 Euro extra gekostet.

[inspic=215,right,fullscreen,150][inspic=224,right,fullscreen,150][inspic=211,left,fullscreen,170]

Die Umgebung um den Berghof ist traumhaft. Wie die Photos erkennen lassen fällt man praktisch aus der Unterkunft auf die Wiese und den nahegelegenen Wald. Auch die umliegenden Städte und die regionaltypische Gebirgsformationen sind eine Reise wert. Wir waren sowohl mit unserer Unterbringung wie auch mit den Ausflügen und allem Drumherum sehr glücklich und könne jedem solch einen Kurztrip nur empfehlen.

Wenn ihr noch mehr zu unseren Eindrücken und unseren Erkundungen erfahren wollt, hört euch doch einfach den folgenden Reisebericht an und inspizirt die Fotos genauer.

[inspic=219,right,fullscreen,160][inspic=214,right,fullscreen,160][inspic=221,right,fullscreen,160]

[inspic=225,right,fullscreen,160] [inspic=212,right,fullscreen,160] [inspic=217,right,fullscreen,160]

[inspic=216,right,fullscreen,160][inspic=218,right,fullscreen,160][inspic=213,right,fullscreen,160]

[inspic=220,right,fullscreen,160][inspic=222,right,fullscreen,160]

Viel Spass…. liebe Grüße, Eva

Geburtstags-Verlosung

Dogscouts wird 1 Jahr alt[inspic=207,right,fullscreen,150]

und das möchten wir feiern !

Gesponsert von dem Naturnahfutterhersteller Markus Mühle, verlosen wir :

1 x 5 kg Markus Naturnahfutter

6 x 1,5 kg Markus Naturnahfutter

1 x Karton mit kleinen Proben Markus Naturnahfutter.

Um an der Verlosung teilzunehmen schickt einfach ein Foto eures Hundelieblings und euren Namen mit Adresse an eva.hellmann@dogscouts.de .

Der Einsendeschluss ist der 30.4.2008.

Alle Gewinner werden nach Einsendeschluss hier veröffentlicht.

Einen ganz besonderen Dank gilt dem Sponsor dieser Preise: Markus Mühle.

Markus Mühle
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Störmthaler See

img_2711a

Gerstern waren wir am Störmthaler See. Fast 30min. Autofahrt vom leipziger Zentrum aus, im Osten des Markkleeberger Sees, liegt dieses gefludete Abbaugebiet. Man kann gut in dem anliegenden Dörfchen parken und dann zum See laufen, welcher bei unserer Begehung kaum Spaziergänger aufzeigte. Für Hundebesitzer, die gerne mal länger ungestört spazieren gehen wollen also ideal. Der noch karge See wird gerade Verschönerungsaktionen unterzogen wird, Wege werden gemacht und die Ufer bepflanzt. Das hat zu Nachteil, dass bei nur leicht feuchtem Wetter, die noch nicht asphaltierten Wege schnell zu matschig werden und die neu aufgetragene, lockere Erde überall zu kleinen Schlammbädern einlädt. Wer also bei Trockenheit oder Frost hier spazieren geht, findet lange verlassene gut begehbare Wege vor mit Bademöglichkeiten für alle Vierbeiner. Wer allerdings keine 3 stündige Putzaktion seines Hundes in Kauf nehmen möchte, sollte bei schlechtem Wetter lieber auf den besser befestigten Markleeberger See oder Cospuderer See ausweichen.

Größere Kartenansicht

Arthrose beim Hund

Ich hatte gerade vor einen Artikel über Arthrose, eine chronische Gelenkserkrankung, zu schreiben.

Auf folgender Seite sind aber alle wichtigen Informationen zur Arthrose mit tollen Bildern zusammengefasst.

Um euch also über Arthrose beim Hund zu informieren schaut einfach erstmal hier: Arthrose beim Hund

Sollten trotzdem noch Fragen offenbleiben, meldet euch einfach per email und ich beantworte sie so gut ich kann.

Schnittverletzungen

Viele Hunde ziehen sich im Laufe ihres Lebens Schnittverletzungen zu. Das passiert häufiger bei Hunden die in einem Stadtgebiet wohnen, da es hier häufiger zu Kontakt mit Glasscherben kommen kann und sich gerade nach Silverster die Schnittverletzungen häufen. Die meisten Verletzungen treten im Bereich der Pfotenballen und im unteren Beinbereich auf. Neben Glasscherben stellen auch Äste und Unterholz eine Verletzungsquelle dar, die beim toben im Wald zu Schnitten führen kann.[inspic=202,right,fullscreen,250]

Bei einer Schnittverletzung des Hundes sollte man schnell zwischen einer oberflächlichen Wunde mit schwachen Blutung und einem tiefen Schnitt mit Verletzung größerer Blutgefäße unterscheiden. Eine Verletzung von Arterien ist meist deutlich problematischer, da auf diesen vom Herzen wegführenden Gefäßen mehr Druck liegt, was zu einem schnelleren Blutverlust führt und in einer Pulsation des Blutstroms sichtbar wird.

Sollte es sich um eine eher oberflächlicher Wunde handeln sollte man diese mit sauberem Mull, Gazen und einem Verband verbinden. Säubern jedoch erst, nachdem die Blutung gestoppt hat. Zum reinigen der Wunde kann man gut lauwarmes Wasser oder auch Kamillentee verwenden. In der Apotheke gibt es zusätzlich noch Iodsalben oder ähnliches, die eine antibakterielle und antientzündliche Wirkung haben und auf die Wunde aufgetragen werden. Der Verband sollte nicht zu fest sein, um die Durchblutung der Pfote nicht zu behindert, aber vor weiterem Schmutz schützen. Bei Spaziergängen, kann man zudem einen Hundeschuh überziehen, der vom Vierbeiner nach einiger Gewöhnungsphase meist gut tolleriert wird.

Bei stärker blutenden Wunden sollt man schnell den Tierarzt aufsuchen, da meist eine Vernähnung der Wunde nötig ist und der Fachmann die Schwere der Verletzung besser beurteilen kann.[inspic=203,right,fullscreen,230] Es können nämlich auch Sehnen oder Muskeln durchtrennt worden sein, was manchmal eine Operation nötig macht. Als erste Hilfe sollte man hier mit sauberem Verbandszeug, oder anden zur verfügungstehenden Textilien einen Druckverband anlegen. So muss durch den Verband genug Druck auf die Wunde ausgeüben, um den Blutverlust zu stoppen oder wenigstens zu minimiert. Befinden sich allerding noch Glassplitter oder andere Fremdkörper in der Wunde, entfernt diese nicht, da dies noch zu einem stärkeren Blutverlust führen kann. In diesem Fall ist auch ein Druckverband nicht hilfreich, da bei Druck auf die Wunde die Fremdkörper noch zusätzlichen Schaden anrichten können. So sollte man die Wunde leicht mit einem sauberen Tuch bedecken und denHund am besten tragend zum Auto und dann zum Tierarzt bringen.

Diese armen Hunde….

Das Video welches ich eben gesehen habe hat mich wirklich bis ins Mark erschüttert. Ich kann dazu nicht wirklich viel sagen, aber so eine Grausamkeit…. schaut einfach selbst und bitte, bitte helft! The GAS CHAMBER Kills Millions Of Animals Every Year


Füllt einfach diese
Pedition aus, denn jeder Mensch, der auch nur etwas für Tiere übrig hat kann dort nicht weg schauen. Bitte !!!!

Hilfe Vergiftung?

Ihr Hund benimmt sich seit kurzem komisch oder ist plötzlich krank geworden und sie haben Angst, er könnte etwas Giftiges gefressen haben?[inspic=189,right,fullscreen,250]

Bei meiner Suche im Internet bin ich auf eine tolle Seite gestoßen, die in einer solchen Situation weiterhelfen könnte. Hier kann man Symptome oder ander Veränderungen des Hundes im Verhalten, Fell oder Organsystemen eingeben und es werden mögliche Giftstoffe und Giftpflanzen angezeigt, die solch Vergiftungserscheinungen auslösen könnten. Diese Datenbank steht jedem zur Verfügung, kann den Tierarzt zwar nicht ersetzen, aber eine große Hilfe bei der Suche nach einer möglichen Vergiftungsursache sein. Hier der
Link : Giftdatenbank

Augenentzündung beim Hund

Woran erkenne ich eine Augenentzündung und was passiert da überhaupt?

Eine Augenentzündung beim Hund läßt sich nicht in einer Entzündung zusammenfassen, da das Auge sehr komplex aufgebaut ist. Bei den meisten Hunden tritt aber eine Entzündung der Bindehäute, medizinisch Konjunktivitis, auf. Diese zeigt sich zuerst in einer starken Rötung der Bindehaut, die innere sichtbare Haut im Auge. Die Entzündung beginnt oft am zur Nase zeigenden Innenrand des Auges, kann sich mit der Zeit aber entlang des ganzen Augerandes ausbreiten.

Die Entzündung der Bindehaut ist eine Abwehrreaktion des Hundes auf eine Reizung. Diese kann durch Fremdkörper, Bakterien und Keime, aber auch Zugluft entstehen. Einige Hunderasse sind aufgrung ihres Aussehens, einem hängendem Augenunterlid, mehr von solch einer Erkankung betroffen, da die Bindehaut hier anfälliger für Fremdeinflüsse ist. Die Bindehaut reagiert dann mit vermehrter Durchblutung, was sich als Rötung zeigt und zudem deutlich sichtbar anschwillt. Zusätzlich kommt es zu einer vermehrten Sekretion von Flüssigkeit um eben diese Fremdkörper aus dem Auge herauszuspülen. Setzen sich noch Bakterien aus diese Entzündung , wird der Ausfluss eitrig und zeigt sich meist als Ausfluss am Augeninnenrand. Dieses Sekret ist besonders nach dem Schlafen zu beobachten und kann die Lider des Hundes verkleben und so ein öffnen der Augen erschweren.

Was mache ich gegen solch eine Entzündung?

Sollte euer Hund unter einer schweren Entzündung der Bindehäute leiden, möchte ich euch raten sofort den Tierarzt aufzusuchen um ein Übergreifen der Entzündung auf das Innere des Auges zu vermeiden. Handelt es sich aber nur um eine leichte Entzündung kann man durch mehrmals tägliches Auswaschen des Auges, mit Kamillentee, schon eine Besserung bewirken. Kamillentee enthält ätherische Öle, wirkt antientzündlich und hat eine beruhigende Wirkung auf die Schleimhäute und löst eventuelle Verklebungen um die Augenlider. Auch eine Cortisonsalbe kann hier helfen, da sie körpereigene Entzündungsreaktion unterdrückt.

Solltet ihr euch aber nicht sicher über das Ausmaß der Konjuntivitis sein, geht lieber zum Tierarzt.

Halsband oder Geschirr?

Spätesten wenn man sich einen Hund angeschafft hat stellt sich ziemlich schnell die Frage welche Art Geschirr oder Halsband man benutzen soll.  Beide Führungsmöglichkeiten haben ihre Vor- und Nachteile.[inspic=191,right,fullscreen,230]

Halsbänder haben den Vorteil, dass sie meistens preisgünstig zu erwerben sind, sich schnell anlegen lassen und von fast allen Hunden gut tolleriert werden. Allerdings lassen sie sich gerade bei Hunden mit sehr breitem Hals schlechter verwenden, da sie schnell über den Kopf abrutschen können, wenn man seinen Hund einmal heran ziehen möchte. Zudem habe ich die Erfahrung gemacht, das meine Amie sich am Rad mit Geschirr deutlich besser führen läßt und ich ein besseres Sicherheitsgefühl verspüre, da die Körperkontrolle über den Hund mit Geschirr besser gegeben ist. Einige Leute sind zudem der Meinung: Halsbänder wären einigen Hunden  unangenehm, was ich von meinem Hund nicht behaupten kann. Wir benutzen, außer am Rad, meistens ein Halsband.

Allerdings würde ich Geschirre für Hunde mit Kehlkopf-, Rücken-, oder Halswirbelproblemen empfehlen, da ruckartige Bewegungen nicht so stark am Hals angreifendie und die Ziehkraft des Hundes sich hier besser auf die Brust verteilt. Dort kann aber auch eine Schwäche des Geschirrs gesehen werden, da ihm nachgesagt wird, der Hund würde mit Geschirr eine höhere Zugkraft entwickeln.

Geschirre sind für einige Hunde vom Tragekomfort aber die bessere Wahl. So sollte man es von der körperlichen Beschaffenheit und Vorliebe seines Vierbeiners abhängig machen, ob man lieber ein Halsband oder Geschirr verwendet.

Nur noch eines zum Schluss: Ich möchte nur jeden bitten, seinen Hund nicht der Tortur eines Stachelhalsbandes zu unterziehen. Ich habe schon oft Hundebesitzer gesehen, die ein Stachelhalsband ihrem Hund anlegen, nur weil sie sonst nicht in der Lage sind, ihren Hund ordentlich zu führen. Diesen Menschen habe ich nur eines zu sagen: besucht lieber mal eine Hundeschule, als euer Tier mir einem solchen Halsband zu quälen.